Über uns

Wir freuen uns das Kino endlich wieder öffnen zu dürfen!

Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie, die allgemein gültigen Hygieneregeln einzuhalten.

Die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen im Ebersbacher Film-Theater:


Allgemein
Es ist im Haus ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu fremden Personen einzuhalten.
Es gelten die Kontaktbeschränkungen auf 10 Personen pro Gruppe.
Geimpfte und Genesene werden bei der Zählung nicht berücksichtigt, müssen aber bei größeren Gruppen beim Kauf der Karten die Nachweise vorlegen.

 

Die Husten- und Niesetikette ist zu beachten und einzuhalten.

 

Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 verpflichtend
- 3G Regelung (Getestet, Geimpft, Genesen), ein Impf-, Genesenen- oder Testnachweis erforderlich
- Kontakterfassung


Maskenpflicht
Im gesamten Gebäude ist eine Schutzmaske (FFP 2 oder OP Maske) zu tragen (bei Inzidenz stabil über 10). Auch beim Ein- und Auslass in den Kinosaal und bei Toilettenbesuchen während der Vorstellungen besteht Maskenpflicht.
Es gelten die Ausnahmeregelungen für Kinder unter 6 Jahren und Menschen mit Behinderung oder gesundheitlichen Einschränkungen, die nicht zum Tragen der Schutzmaske in der Lage sind.
Auf Verlangen der Mitarbeiter/innen des Ebersbacher Film-Theaters ist ein ärztliches Attest im Original mit Begründung vorzuzeigen.

 

Zur Minimierung des Kontakts empfehlen wir die Nutzung des Online-Ticketverkaufs.

Nachverfolgung Inzidenz über 35
Zur Ermöglichung der Nachverfolgung von Infektionen unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen sind alles Gäste verpflichtet Kontaktdaten am Einlass abzugeben.
Formulare liegen im Foyer aus.
Gäste die Ihre Karten Online gekauft haben, sind über uns registriert und benötigen kein Extraformular.

 

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

 

 

 

 

Sozialinitiative HelferHerzen von dm-drogerie markt

HELFER HERZEN

Ein riesiger Dank geht an die dm-Drogerie Filiale Ebersbach, die unseren Verein dieses Jahr als Spenden Partner für die Aktion „HelferHerzen 2020“ ausgewählt hat. Am 28.09.2020 wurden 5 % des Tagesumsatzes gespendet. Wir möchten uns dafür ganz herzlich bei den Mitarbeitern und Kunden von dm bedanken !

 

Ein kleiner Rückblick

Nach gründlichen Überlegungen erwarb die Stadt Ebersbach im April 2009 das stark renovierungsbedürftige Gebäude des Ebersbacher Film-Theaters. Für diesen Schritt lag der Stadt Ebersbach eine Fördermittelzusage der SAB vor unter der Auflage, das Kino gemeinnützig zu betreiben. Also gründeten wir am 05.03.2009 den Ebersbacher Film-Theater und Kulturverein e.V. und gaben das Versprechen ab, das vor der Restaurierung stehende Kinogebäude nach Fertigstellung mit allen uns zur Verfügung stehenden Kräften mit Leben zu erfüllen. Mit Euphorie und Vorfreude gingen unsere damals 15 Mitglieder an die Beräumung des Gebäudes und begleiteten auch die zweijährige Bauphase. Wir durften das Kino für eine zweckgerechte Nutzung mitgestalten. Mit bescheidenen Mitteln und Geschenken Dritter richteten wir nach Fertigstellung das Gebäude ein. Am 23.09.2011 war es soweit - mit der feierlichen Schlüsselübergabe wurde das in neuem Glanz entstandene Kino an uns als Betreiberverein eröffnet. Nun wurde es ernst - Freude vermischte sich mit einem mulmigen Gefühl. Wir durften das uns geschenkte Vertrauen der Stadt Ebersbach nicht enttäuschen. Wird uns der Spagat zwischen Gemeinnützigkeit und einer sachgerechten Führung eines Dienstleistungsunternehmens in Sachen Kultur gelingen? Wir hatten zum einen die Euphorie und Leidenschaft unserer damals 15 Mitglieder. Zum anderen nahmen die Einwohner unserer Stadt und Besucher über deren Grenzen hinaus unser neues in bescheidener Eleganz entstandenes Kino überraschend schnell an. Aus diesen beiden unschätzbaren Werten schöpften wir Kraft genug, um die anstehenden Aufgaben zu meistern. Die anfänglichen Bedenken rückten in den Hintergrund.

Was daraus geworden ist

Die Kinolandschaft hat sich verändert. Die 35-mm-Maschinen sind gegen digitale Technik ausgetauscht worden. In 2014 haben wir ein Förderprogramm des Bundesministerium für Kultur und Medien genutzt, welches zur Unterstützung kleiner Kinos bei deren Umstellung auf Digitalisierung aufgelegt wurde. Zusammen mit unseren eigenen Mitteln konnten wir einen digitalen Projektor von Sony anschaffen. Ohne diesen Schritt hätten wir nur noch ein eingeschränktes Filmprogramm bieten können, was unserem Image einen großen Schaden zugefügt hätte. Nun gilt es wieder anzusparen, um der Schnelllebigkeit des technischen Fortschrittes folgen zu können. Wir konnten im nun fünfjährigen Bestehen 28000 Filmbesucher begrüßen. Ein weiteres Standbein sind unsere Theater- und Kabarettvorstellungen, Dia-Vorträge und Schulveranstaltungen, die uns ca. 7000 Besucher ins Haus brachten. Stichprobenweise Erhebungen ergaben, dass wir Besucher von Cottbus, Niesky, Görlitz, Zittau, Bautzen, Kamenz, Großenhain bis hin nach Dresden in unserem Haus begrüßen können. Diese Ergebnisse haben wir der unermüdlichen Bereitschaft unserer momentan 20 aktiven Mitglieder zu verdanken, die nach wie vor weitaus mehr als Selbstverständliches unentgeltlich leisten. Der spürbare Erfolg und die stets positive Resonanz der Besucher sind der Lohn für unsere Mühen.

Im Namen der Mitglieder des Ebersbacher Film-Theater und Kulturverein e.V. sei an dieser Stelle ein Dankeschön an alle Unterstützer und vor allem unserem treuen Publikum gesagt.

Wollen Sie den Erfolg mit uns teilen? - wir nehmen Sie gern  in unseren Verein auf.

Hier finden Sie eine Beitrittserklärung und unsere Vereinsatzung.